Pressemitteilung

Culinary Cologne

Pressemitteilung von

Pressemitteilung

Kölns kulinarische Vielfalt

Köln – Kölns Gastronomieszene ist mit mehr als 3.000 Betrieben vielfältig aufgestellt und lässt kaum Wünsche offen. Neben der bodenständigen Küche in den typisch kölschen Brauhäusern machen eine ganze Reihe von Restaurants mit kreativer und vielversprechender Kochkunst auf sich aufmerksam. Auch in den zahlreichen Spezialitätengeschäften, bei besonderen Gastro-Events, in der schillernden Bar- und Kneipenszene oder in erstklassigen Hotelrestaurants und -bars sowie hübschen Cafés mit urbanem Flair oder Veedels-Atmosphäre lässt sich Köln kulinarisch entdecken. Spitzenrestaurants mit den einschlägigen Auszeichnungen (Michelin-Sterne und Gault & Millau-Punkte), kreative Food- und hochwertige Wochenmärkte sowie thematisch assoziierte Museen – von Senf bis Schokolade – runden das kulinarische Angebot Kölns ab.

Echt Kölsch
Ein Stück Kölner Lebensart und Kölschkultur begegnet den Besuchern in den zahlreichen Brauhäusern der Stadt. Im
Mittelpunkt steht das Kölsch, ein obergäriges Bier, das nur in Köln gebraut werden darf und zugleich auch Bezeichnung für die Lebensart und des hiesigen Dialekts ist. Serviert wird Kölsch vom Köbes (Kellner), in den typischen Gläsern, den „Kölsch-Stangen“. In den Brauhäusern gibt es traditionelle Gerichte, die bodenständig, deftig und vereinzelt ein wenig eigenwillig sind – wie Halver Hahn (ein halbes Roggenbrötchen mit einer dicken Scheibe altem Holländer Käse und Senf) oder Himmel un Äd (Himmel und Erde; Kartoffelpüree mit Apfelmus und gebratener Blutwurst). Eine Parodie findet sich auch im Gericht Kölscher Kaviar, das nicht mehr und nicht weniger darstellt als ein Stück Blutwurst mit Senf und einem Röggelchen. Der Name entsprang wohl als Verspottung der feinen Gesellschaft durch Wirtshausstammtische.

Echt Kölsch
Ein Stück Kölner Lebensart und Kölschkultur begegnet den Besuchern in den zahlreichen Brauhäusern der Stadt. Im Mittelpunkt steht das Kölsch, ein obergäriges Bier, das nur in Köln gebraut werden darf und zugleich auch Bezeichnung für die Lebensart und des hiesigen Dialekts ist. Serviert wird Kölsch vom Köbes (Kellner), in den typischen Gläsern, den „Kölsch-Stangen“. In den Brauhäusern gibt es traditionelle Gerichte, die bodenständig, deftig
und vereinzelt ein wenig eigenwillig sind – wie Halver Hahn (ein halbes Roggenbrötchen mit einer dicken Scheibe altem Holländer Käse und Senf) oder Himmel un Äd (Himmel und Erde; Kartoffelpüree mit Apfelmus und gebratener Blutwurst). Eine Parodie findet sich auch im Gericht Kölscher Kaviar, das nicht mehr und nicht weniger darstellt als ein Stück Blutwurst mit Senf und einem Röggelchen. Der Name entsprang wohl als Verspottung der feinen Gesellschaft durch Wirtshausstammtische.

Kulinarische Entdeckungen
Der Kölner hat seit jeher eine Leidenschaft für Essen, deshalb gibt es unzählige alteingesessene Traditionsgeschäfte-von der Bäckerei über die Käsehandlung und der Kaffeerösterei bis zum Metzger. Hinzu kommen Delikatessenläden, die besondere Spezialitäten und Feinkostkreationen anbieten. Streetfood Festivals und Wochenmärkte lassen sich bei einem kulinarischen Spaziergang erkunden und auf Tastings und Kochevents können Köln-Gäste unter professioneller Anleitung ihr kulinarisches Repertoire erweitern und verfeinern: Kulinarik-Fans können neben Baristakursen eigene Cocktails kreiieren oder an Wein- oder Whiskeytastings teilnehmen. Ein Besuch im Schokoladen-, Senf- oder Weinmuseum bietet spannende Einblicke in die schmackhaften Themenwelten und besondere Läden wie eine Bonbon-Manufaktur oder Lakritz-Apotheke begeistern Liebhaber des süßen Geschmacks.

Gastronomische Vielfalt
Die berühmte kölsche Lebensart, die offen, gesellig und kommunikativ ist, spiegelt sich in der Vielzahl gastronomischer Betriebe wider. Aus der internationalen Küche dominieren italienische und mediterrane Restaurants, aber auch unzählige weitere Nationen – von äthiopisch bis vietnamesisch – bieten ihre Kochkünste in Köln an. Darüber hinaus können Kölner und Gäste die deutsche Gastfreundschaft in den unzähligen Bistros und Cafés bei feinen Snacks oder selbstgebackenem Kuchen zelebrieren. In den vergangenen Jahren hat eine wachsende Anzahl von Restaurants mit gehobener und kreativer Kochkunst Kölns kulinarisches Portfolio erweitert. Elf Spitzenrestaurants wurden zuletzt mit Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Auf dem Blog visit.koeln finden Foodies zahlreiche Tipps und spannende Stories zu #CulinaryCologne.

Weitere Pressemitteilungen

  • 11 gute Gründe

    Zentral: Optimale Erreichbarkeit, im Zentrum Europas Flughafen Köln/Bonn: sechstgrößter Passagier- und drittgrößt…
  • Pressemitteilung

    Offizielle Begrüßung durch die Oberbürgermeister von Köln, Bonn, Düsseldorf Culinary Cologne als neues Schwerpunktthe…
  • Highlights 2018 / Ausblick 2019

    Mit der Jahresausstellung Pas de deux – Römisch Germanisches Kolumba feiert das Kunstmuseum des Erzbistums Köln noch…

Aktionen

Nachricht senden Nachricht

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Aussteller Aussteller

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

ITB Berlin 2018

Teilen Teilen

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Culinary Cologne

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Merken