zur Navigation zur Suche zum Inhalt

ITB Berlin 2020 abgesagt. Jetzt informieren!

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Japan mit erschwinglichen Preisen

Bitte loggen Sie sich zuerst ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen/Registrieren

Produktbeschreibung

Japan wird leider oft als Reiseland mit extrem hohen Preisen assoziiert, die für einen normalen Touristen kaum bezahlbar sind. Sei es nun das berühmte Steak vom Kobe-Rind, für das man schon einmal umgerechnet 100 Euro hinlegen muss oder die Hotelübernachtung in Tokyo, die angeblich grundsätzlich erst bei 500 Euro beginnt. Doch dies sind Ausnahmen, denn auch in Japan besteht durchaus die Möglichkeit, günstig zu essen, zu übernachten und zu reisen.

Überall im Land gibt es Restaurants, die mittags wie auch abends feste Menüs (teisho-ku) anbieten, die überwiegend aus Reis, Gemüse, Salat und Fisch oder Fleisch bestehen. Das Mittagsmenü kostet ab circa 800 Yen (ca. €8), abends fängt es bei 1.000 Yen (ca. €10) an. Auch in den zahlreichen Nudelshops (udon und soba) stehen wohl-schmeckende Mahlzeiten zur Auswahl. Japanisch-Kenntnisse sind nicht erforderlich, um Speisen zu bestellen. Es genügt ein Fingerzeig auf die Plastiknachahmung des Gerichts in der Glasvitrine vor dem Restaurant. Viele Imbissbuden bieten, besonders an Bahnhöfen und in den Lebensmittelabteilungen der Kaufhäuser, eingepackte Lunchpakete (O-Bentoh) an. Einige Hightech-Lunchpakete lassen sich sogar automatisch erwärmen. In den meisten Cafés wird ab circa 500 Yen (ca. €5) ein Frühstücksmenü (mohningu-sahbisu oder -setto) serviert.

Getränke bekommt man günstig (ab 120 Yen = ca. € 1,2) aus den an jeder Ecke stehenden Automaten. Hier gibt es auch heiße Getränke wie Kaffee oder Tee. In vielen Hotels und Pensionen in Japan befindet sich im Zimmer ein Wasserkocher mit kostenlosen Tee- und Kaffeebeuteln. Zum Essen stehen fast immer Tee und Eiswasser kostenlos auf dem Tisch.

Trinkgelder sind in Japan unüblich und werden oft als Beleidigung angesehen, da guter Service als selbstverständlich gilt.

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten stehen bereits ab 4.000 Yen = 40 Euro zur Verfügung. Circa 90 preisgünstige Ryokans, die traditionellen japanischen Hotels, haben sich zur "Japanese Inn Group" zusammengeschlossen und bieten Schlafgelegenheiten ohne Mahlzeiten zu durchschnittlich 5.000 Yen = 50 Euro pro Person an. Hier gibt es keine Betten, sondern die landesüblichen Futons. Die Zimmer sind mit weichen Strohmatten ausgelegt, die Einrichtung ist einfach, aber geschmackvoll. Pensionen im westlichen Stil, die hauptsächlich in Ferienregionen in den Bergen oder am Meer liegen, berechnen pro Person circa 10.000 Yen = 100 Euro einschließlich Frühstück und Abendessen.

Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind keineswegs überteuert. Eine Tageskarte für die U-Bahnen in Tokyo kostet 710 Yen (ca. €7,1). Für die 90-minütige Fahrt des JR Schnellzugs (Kaissoku) vom Flughafen zur Tokyo Station sind 1.280 Yen (ca. € 12,8) zu zahlen. Japan ist überhaupt ein Bahnland. Mit dem Japan Rail Pass kann man für ein, zwei oder drei Wochen uneingeschränkt durch das ganze Land mit fast allen JR Bahnen fahren. Die Züge in Japan sind sauber, auf die Sekunde pünktlich und verkehren alle paar Minuten. Im Pass inbegriffen sind der Superexpresszug "Shinkansen" ebenso wie Zuschläge, Reservierungsgebühren, JR Busse und einige S-Bahn-Strecken in Tokyo. Den Japan Rail Pass gibt es für sieben Tage ab 28.300 Yen.

Aussteller

Japan National Tourism Organization

Japan National Tourism Organization

Aussteller

Ausstellerprofil

Die Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO) wurde 1964 mit dem Ziel gegründet, den internationalen Austausch durch Tourismus zu fördern.

Seitdem hat die JNTO in Japan und im Ausland Fördermaßnahmen für den Tourismus durchgeführt und sich auf breiter Ebene verschiedener Projekte angenommen, um den Reiseverkehr nach Japan zu fördern. Dieses Engagement besteht darin, in Japan Touristen-Informationszentrum für Besucher aus dem Ausland zu betreiben, Einrichtungen für den Empfang dieser Gäste zu konsolidieren und für Japan als Veranstaltungsort von internationalen Konferenzen und Handelsmessen zu werben.

Um dieses Bestreben zu unterstützen, betreibt die JNTO Forschung zum Thema Tourismus, veröffentlicht Reiseliteratur und DVDs/CDs über Japan.

Die JNTO unterhält Büros in 21 bedeutenden Städten weltweit, die eine breite Palette von Fördermaßnahmen durchführen. Eine der Hauptfunktionen der JNTO-Auslandsbüros ist es, die Reiseindustrie darin zu unterstützen, Japan als Reiseziel an ihre Kunden zu verkaufen.

Dazu bieten unsere Büros ständig folgenden Service: Bereitstellung und kostenloser Versand von touristischen Informationsmaterial für private und geschäftliche Reiseplanung, zur Kundenberatung und Betreuung beim Verkauf und Durchführen von Japanreisen. Kostenlose Bereitstellung von Broschüren und Postern für japanbezogene
Veranstaltungen. Regelmäßiger Versand eines E-mail Newsletter.

Für die Ausdehnung der Unterstützungsmaßnahmen im Ausland und die Durchführung der oben genannten Aktivitäten betreibt die JNTO ein Inlands- und 13 Auslandsbüros.

Hinweis: Um einen Termin mit einem Ansprechpartner oder Networker zu vereinbaren, benötigen Sie ein Networking-Profil, welches online sichtbar ist. Ihr Profil können Sie hier erstellen.

Bitte loggen Sie sich zuerst ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen/Registrieren

Zum Aussteller