Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

 

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Kaiserstrasse 11
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Reisetips

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Reisetips JNTO –Tips

  • Essen kann man auch in Japan fast überall zu günstigen Preisen. Es gibt viele Restaurants, die mittags wie auch abends preiswerte Menüs (teishoku) anbieten. In den vielen Nudelshops (udon und soba) stehen ebenfalls wohlschmeckende Gerichte zur Auswahl. Japanischkenntnisse sind nicht erforderlich, um Speisen zu bestellen. Es genügt ein Fingerzeig auf die Plastiknachahmung des Gerichts in der Glasvitrine vor dem Restaurant. Viele Imbissbuden bieten, besonders an Bahnhöfen und in den Lebensmittelabteilungen der Kaufhäuser, auch eingepackte Lunchpakete (O-Bentoh) an. Einige Hightech-Lunchpakete lassen sich sogar automatisch erwärmen.

  • Getränke bekommt man günstig aus den an jeder Ecke stehenden Automaten. Hier gibt es auch heiße Getränke wie Kaffee oder Tee - im Winter sehr praktisch. In vielen Hotels und Pensionen in Japan befindet sich ein Wasserkocher im Zimmer mit kostenlosen Tee- und Kaffeebeuteln.

  • Japan ist ein Bahnland. Mit dem Japan Rail Pass kann man für 1, 2 oder 3 Wochen uneingeschränkt durch das ganze Land mit fast allen JR Bahnen fahren. Die Züge in Japan sind sauber, auf die Sekunde pünktlich und verkehren alle paar Minuten. Im Pass inbegriffen sind der Superexpresszug "Shinkansen" ebenso wie Zuschläge, Reservierungsgebühren, JR Busse und einige S-Bahn-Strecken in Tokyo.

  • Broschüren für günstige Übernachtungsmöglichkeiten ab 4.000 Yen (ca. €40) gibt es kostenlos bei der Japanischen Fremdenverkehrszentrale Frankfurt.

Einreisebestimmungen
Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ohne Visum bis zu 6 Monate im Land bleiben, der gültige Reisepass genügt für die Einreise. Wer länger als 3 Monate bleibt, muss sich unbedingt am Aufenthaltsort beim Gemeindeamt anmelden, um eine Ausländer-Registrierungskarte zu erhalten.

Klima
Japan hat vier klar ausgeprägte und sich deutlich unterscheidende Jahreszeiten, die jede für sich genommen ihren Reiz hat. Beliebteste Reisezeiten sind das Frühjahr wegen der zartrosa blühenden Kirschbäume und der Herbst wegen der reizvollen Laubfärbung. Frühling (März bis Mai): milde Temperaturen von durchschnittlich 15 °C. Sommer (Juni bis August): die Regenzeit geht von Juni bis circa Mitte Juli, die aber nicht sehr regenreich ist. Es ist warm, etwas schwül, und ein fast täglicher Schauer bringt Erfrischung. Mitte Juli bis Ende August regnet es dann manchmal wochenlang nicht, und es wird anhaltend heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen können bis über 30°C erreichen. Herbst (September bis November): auf den heißen Sommer folgt der Herbst mit einer erfrischenden Brise und angenehmen Temperaturen von durchschnittlich 18°C. Winter (Dezember bis Februar): die Wintertemperaturen in den Ebenen der Pazifikküste liegen meist über 0°C, es ist trocken und häufig sonnig. In Zentral-und Nordjapan gibt es sehr gute Wintersportmöglichkeiten, während man im südlichen Japan ein angenehm warmes Klima vorfindet.