The Code.org

Aussteller

328/1 Phayathai Road, Ratchathewi
Bangkok
10400
Thailand

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

 

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von The Code.org

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Der Kinderschutzkodex ist ein internationales Präventionsinstrument, das von der Wirtschaft getragen wird und mitentwickelt wurde. Das Ziel des Kinderschutzkodex ist es, die Tourismusindustrie bei der Bekämpfung von sexueller Ausbeutung von Kindern im Tourismus durch Sensibilisierungsmaßnahmen und Aufklärung zu unterstützen. Dies geschieht auch in Partnerschaft mit lokalen Kinderschutzorganisationen, Regierungen und der Polizei.

Im Rahmen seiner Aufgabenstellung wendet der Verhaltenskodex zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung im Tourismus die folgenden sechs Kriterien an, die die Mitglieder aus der Tourismusbranche umsetzen müssen, wenn sie den Kinderschutzkodex unterzeichnen:
 
1. Festlegung von unternehmenspolitischen Leitlinien und Vorgehensweisen gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern.
2. Schulung von Mitarbeitenden in Bezug auf die Rechte von Kindern, Prävention von sexueller Ausbeutung und die Möglichkeiten für die Meldung von Verdachtsfällen.
3. Aufnahme einer Klausel in die Verträge innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette mit Hinweis auf eine gemeinsame Ablehnung und Nulltoleranzpolitik in Bezug auf sexuelle Ausbeutung von Kindern.
4. Bereitstellung von Informationen für Reisende über die Rechte von Kindern, die Prävention von sexueller Ausbeutung von Kindern und die Möglichkeiten für die Meldung von Verdachtsfällen.
5. Unterstützung, Kooperation und Einbeziehung des Engagements von Kooperationspartnern und anderen Akteuren im Hinblick auf die Prävention von sexueller Ausbeutung von Kindern.
6. Jährliche Berichterstattung über die Umsetzung des Kinderschutzkodexes und der entsprechenden Aktivitäten.

Ansprechpartner

Destinationen

  • Afrika

    Ägypten, Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Äthiopien, Benin, Botswana, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Burkina Faso, Burundi, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kap Verde, Komoren, Kongo, Demokratische Republik, Kongo, Republik, Tschad, Zentralafrikanische Republik

  • Asien

    Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, Bahrain, Bangladesh, Bhutan, Brunei Darussalam, China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Kambodscha, Osttimor (Timor-Leste)

  • Europa

    Ålandinseln, Albanien, Andorra, Belarus, Belgien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Faröer-Inseln, Finnland, Frankreich, Georgien, Gibraltar, Griechenland, Guernsey, Insel Man, Irland, Island, Kroatien, Österreich, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern

  • Nordamerika

    Anguilla, Antigua & Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bonaire, Britische Jungferninseln, Costa Rica, Curacao, Dominica, Dominikanische Republik, El Salvador, Französische Antillen, Grenada, Grönland, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Kaimaninseln, Kanada, Kuba

  • Südamerika

    Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Falklandinseln, Französisch-Guayana, Französische Süd- & Antarktisgebiete, Guyana, Kolumbien

Branchen